Polizeiakademie Niedersachsen
2007 gegründet
2.736 Studierende
1 Studiengang
Brief war 17 Jahre und 47 Tage unterwegs
Kurzinfo

Trägerschaft

öffentlich-rechtlich

Standort

Nienburg/Weser, Hann. Münden, Oldenburg

Hochschule

Polizeiakademie Niedersachsen

Bürgermeister-Stahn-Wall 9
31582 Nienburg/Weser
Tel.: (05021) 9778 714

Hochschule - das Besondere

Bei der Polizeiakademie Niedersachsen erwartet euch ein spannendes und vielseitiges Studium mit Gehalt an den Studienorten Nienburg, Hann. Münden und Oldenburg.  Auch ohne die deutsche Staatsbürgerschaft könnt ihr an unserer modernen, jungen Akademie studieren und werdet nach erfolgreichem Studienabschluss als Polizeibeamtin/Polizeibeamter des Landes Niedersachsens übernommen. Der erworbene Abschluss „Bachelor of Arts“ ist international anerkannt.

Studienangebot - die Schwerpunkte

Das Studium an der Polizeiakademie Niedersachsen zeichnet sich durch eine enge Verzahnung von theoretischen und praktischen Lehrinhalten in kleinen Studiengruppen aus. In 16 Modulen erlernen unsere Studierenden alles, was sie für den Start in den Polizeiberuf brauchen, unter anderem Kriminal-, Organisations-, Rechts- und Sozialwissenschaften, Einsatz- und Verkehrslehre, Polizeitrainings und vieles mehr.

Zwei dreimonatige Praktika im Einsatz- und Streifendienst, sowie im Ermittlungsbereich sind fester Bestandteil des akkreditierten Bachelor-Studiengangs und bieten einen tollen Einblick in die Praxis. Zusätzlich besteht die Möglichkeit einer Auslandshospitation.

Hintergrund - die Einblicke

Die Polizeiakademie Niedersachsen ist besonders stolz darauf, jedes Jahr aufs Neue Spitzensportler für das Studium gewinnen zu können. Unsere Spitzensportler haben die Möglichkeit, ihre Studiendauer von drei auf bis zu fünf Jahre am Studienort Nienburg zu erweitern, um ihren Leistungssport weiter intensiv und erfolgreich betreiben zu können. Sie sind Angehörige des Bundeskader (A-, B- oder C-Kader) oder Mitglieder im Landeskader mit positiver Prognose zum Bundeskader. Aktuell vertreten sind Spitzensportler zum Beispiel aus den Bereichen Leichtathletik, Schwimmen und Judo.

Das gibt's nur hier

Am 22. März 2017 erreichte die Polizeiakademie ein Brief, der sage und schreibe 17 Jahre und 47 Tage unterwegs war! Trotz intensiver Recherche und Fahndung nach der verantwortlichen Brieftaube verliefen alle Ermittlungen ins Leere. Damit eure Bewerbungen rechtzeitig bei uns eintreffen und ihr uns bei der Aufklärung weiterer Kriminalfälle unterstützen könnt, gilt es keine Zeit zu verlieren. Bewerbt euch JETZT! 

© Polizeiakademie Niedersachsen

© Polizeiakademie Niedersachsen

© Polizeiakademie Niedersachsen

© Polizeiakademie Niedersachsen

© Polizeiakademie Niedersachsen

© Polizeiakademie Niedersachsen

Schließen

Persönliches Beratungsgespräch für Antworten

Wenn noch Fragen offen sind, weitere Informationen benötigt werden oder eine Entscheidung abgesichert werden soll, dann beraten unser erfahrenen Studienberater vor Ort in allen Fragen des Studiums.

Berater/in finden