Expertenwiki
Kompetenz für Studienberatung:
Fort- und Weiterbildungsangebote

Seminarangebot der kfsn 2021

Die Koordinierungsstelle für Studieninformation und -beratung ist eine gemeinsame Einrichtung der niedersächsischen Hochschulen. Neben weiteren Aufgaben koordiniert und vernetzt sie die Zentralen Studienberatungsstellen untereinander und mit anderen Einrichtungen, die Aufgaben allgemeiner Studienberatung durchführen. Sie organisiert für die Mitarbeiter/innen der Zentralen Studienberatungsstellen ein regelmäßiges Angebot an Fort- und Weiterbildungen. Dadurch wird sichergestellt, dass Studieninteressierte und Studierende an allen Hochschulen in Niedersachsen eine fundierte und qualifizierte Beratung erhalten. 

Je nach Planungsstand kommen weitere Angebote hinzu – schauen Sie doch einfach mal wieder vorbei!

Referent*innen: Dr. Beate Fietze und Dr. Sebastian Kunert (artop GmbH)

Die Nutzung virtueller Kommunikationskanäle, die Zusammenarbeit mittels digitaler Medien, die Vernetzung unterschiedlichster Standorte und des Homeoffice, die Überbrückung verschiedener Zeitzonen und Kulturräume sind zu allgegenwärtigen Erfahrungen von Führungskräften geworden, die nachhaltig das Verhältnis der Teammitglieder untereinander genauso wie das zwischen Mitarbeitenden und Leitung bestimmen. Führung im virtuellen Raum stellt an Vorgesetzte neue Herausforderungen, die alle Dimensionen des Selbstverständnisses und des Führungsverhaltens berühren. In dem praxisnahen Online-Seminar werden die zentralen Dimensionen von Führung unter Bedingungen virtueller Kommunikation aufgegriffen.

Referent: Helmut Paschen (OnTheMove.online)

In den Zeiten der Corona-Pandemie wurde die Beratung in den Studienberatungsstellen größtenteils auf Online-Formate umgestellt. Neben den bereits erprobten Formaten über Mail und Telefon hat sich auch die Beratung per Video etabliert, die zumindest einen Ersatz für die sonst üblichen face-to-face Beratungsgespräche bieten soll. Jedoch lassen sich die bisherigen Beratungsabläufe nicht einfach auf das Videoformat übertragen, sondern es sind die Besonderheiten dieser Kommunikationsform zu berücksichtigen. Die Fortbildung soll dazu dienen, das Format der Videoberatung zu erkunden, das eigene Methodenrepertoire zu erweitern und Erfahrungen zu reflektieren.

Referent: Markus Rübbe (kaos – Coaching & Development)

Aus Gründen des Infektionsschutzes finden Informationsveranstaltungen und Workshops für Studieninteressierte und Studierende aktuell überwiegend im Online-Format statt. Im Rahmen der Fortbildung werden hilfreiche didaktische Grundlagen und Werkzeuge für die Konzeption der Online-Angebote vorgestellt. Die Teilnehmenden lernen, wie sie im virtuellen Raum Informationen sachgerecht vermitteln und Veranstaltungen wirkungsvoll moderieren können. Dabei sollen auch ihre bisherigen Erfahrungen mit einbezogen werden. Anhand eines konkreten Beispiels soll der individuelle Transfer in die berufliche Praxis ermöglicht werden.

Referenten: Marco Bazalik und Tom Kleist (Studienberater)

Durch die Corona-Pandemie haben sich die Hochschulen binnen kürzester Zeit auf Online-Lehre und virtuelle Beratungsangebote einstellen müssen. Die „Online-Videoberatung“ ist ein virtuelles Beratungsformat, bei dem versucht wird, das reale face-to-face Beratungssetting im geschützten Raum in ein virtuelles Setting zu übertragen.

Neben einem kurzen Einblick in die technischen Rahmenbedingungen steht die Gesprächsführung im Zentrum des Workshops. Es werden sowohl verschiedene Besonderheiten der Einzelberatung als auch der Gruppenberatung behandelt sowie Grenzen und Möglichkeiten des Online-Settings thematisiert. Die Anwendung von etablierten Online-Methoden sowie ein Erfahrungsaustausch zu verschiedenen Online-Interventionen und deren Reflexion stehen im zweiten Teil des Workshops im Vordergrund. Der Workshop ist aus der Erfahrungspraxis konzipiert und soll dabei nicht auf die digitalen Raffinessen und Spezifikationen technischer Systeme bzw. wissenschaftlicher Theorien zu Online-Formaten eingehen, sondern konkrete Einblicke geben und Raum für den Erfahrungsaustausch bieten.

Referent*innen: Agentur „Mann beisst Hund“, Daniel Meßner

Laut einer ARD/ZDF-Online-Studie hat bereits mehr als jede*r vierte Bundesbürger*in ab 14 Jahren Podcasts gehört. 14 Prozent tun es sogar täglich. Das Online-Seminar vermittelt neben konkreten praktischen Einführungen auch, wie man mit Podcasts Zielgruppen besonders nachhaltig erreicht und wie sich das Medium erfolgreich in die gesamte Kommunikationsstrategie integrieren lässt.

 

Referentin: Doris Meißner

Ich schaff das nicht!... Ich kann das nicht!... Solche Gedanken treten vermehrt in Prüfungsphasen und schwierigen Situationen auf und führen zu einer ungünstigen Lernatmosphäre. Hier kann Achtsamkeit helfen, die Stress verschärfenden Gedankenmuster zu durchbrechen. Wir können die Gedanken, die in uns auftauchen, nicht kontrollieren. Aber wir können sie uns bewusst machen, uns mit ihrer Natur vertraut machen, aber ohne uns in ihnen zu verlieren. Die achtsame ressourcenorientierte Haltung unterstützt eigene Lernprozesse und spendet Kraft in Prüfungsphasen.

Der Online-Workshop gibt Impulse durch praktische Übungen aus der Achtsamkeitstradition für den Umgang mit Stress durch Gedanken. 

Referentinnen: Franziska Brauner und Wiebke Lückert (LeBe GbR)

In einer Zeit, in der tägliche Veränderungen das eigene Gleichgewicht ausreichend herausfordern, ist es für Berater*innen besonders wichtig, die eigene Balance (wieder) zu finden und achtsam durch ihren Beratungsalltag zu gehen. Neben den vielfältigen Themen, die die Ratsuchenden meist bewegen, stehen Berater*innen nicht selten selbst vor der Aufgabe, das Außen und das Innen ab- und auszugleichen, um hilfreich für die Ratsuchenden zu sein. Im online-Workshop schulen die Teilnehmenden ihre Wahrnehmung und erfahren, wie sie mit bewussten Ritualen und Ankern ihren Beratungsalltag gestalten können. Neben individueller Reflexion gibt es Zeit für den Austausch mit anderen Teilnehmenden und den Transfer der Ideen in den Berufsalltag.

Referentin: Nadja Plothe

Auch Video-Beratungen können Freude machen, lebendig sein und gut funktionieren. Denn auch über die Distanz ist guter Kontakt, kreatives Arbeiten und zielführende Beratung möglich. Dieser Workshop richtet sich an alle, die tiefer einsteigen wollen, ihre bisherigen Online-Beratungen reflektieren und Neues erproben wollen. Es wird Übungen in Kleingruppen geben und Zeit zum Ausprobieren der Methoden und Online-Tools. In der Zeit zwischen den beiden Workshop-Tagen können die Teilnehmenden Erlerntes ausprobieren und im zweiten Teil eigene Einheiten mit einbringen und sich Feedback einholen.

Referent: Thomas Zeithaml

Die Webanalyse dient zur Erfolgsmessung von Webseiten. Mit Erfolg ist dabei nicht nur die reine Besucheranzahl, sondern auch andere Aspekte wie die Zufriedenheit der Nutzer, Erfolg von Maßnahmen oder Verhalten auf der Webseite gemeint. 

Matomo (japan. für „Ehrlichkeit“) ist dabei eine der weltweit beliebtesten Softwarelösungen, mit der Webanalyse betrieben werden kann. Sie erfasst Daten, die beim Besuch einer Webseite verarbeitet werden können und stellt diese dar. Dadurch kann man Besucherquellen, das Nutzerverhalten und auch Zielvorhaben umfangreich analysieren. Die Software bietet dabei eine Fülle von Funktionen und Auswertungsmöglichkeiten an, die dabei helfen sollen aus den Rohdaten sinnvolle Informationen zu erhalten. 

In dieser Schulung werden Anwender*innen mit dem System Matomo vertraut gemacht. Dabei werden Hintergründe und Herangehensweisen erklärt und wichtige Kennzahlen vorgestellt sowie die Nutzeroberfläche der Software vorgestellt. 

Referentin: Doris Meißner

Gerade wenn Pausen und Erholung nötig wären, bleiben viele bis in die Erschöpfung hinein aktiv. Wenn wir im Stress sind, können wir nicht denken und verlieren den Überblick. Unsere Gedanken haben eine negative Färbung. Mit dem sog. Tunnelblick finden wir keinen Lösungsweg.

Lernprozesse und Lernen gelingen jedoch mit Ruhepausen und Phasen, in denen wir „Müßiggang“ und den „Sein-Modus“ pflegen. Dann können neurologisch Verknüpfungen im Gehirn wachsen und Kreativität entsteht. Wir finden leichter Lösungen für Probleme. 

Achtsamkeitsübungen können bei der Bewältigung von Stress helfen. Für mehr innere Ruhe, Überblick und Distanzierung zum Problem, können Übungen aus der Achtsamkeitspraxis Studierende in ihrem Lernprozess unterstützen. Damit können sie ihre Haltung und Denkweise günstig für den Studienalltag ändern.

Die Teilnehmenden lernen Achtsamkeitsübungen kennen, welche Studierende in ihren Lernprozessen und in Prüfungszeiten unterstützen und die Haltung gegenüber Prüfungen und Lernanforderungen günstig beeinflussen.

Referentin: Dr. Ursel Sickendiek

Dieser Workshop soll neuen Kolleg*innen in der Studienberatung einen Überblick über die Grundlagen professionellen Beratens vermitteln. Für eine erste Reflexion und Fundierung der eigenen Beratungspraxis werden in einem Wechsel von theoretischem Input, Plenumsdiskussion und Kleingruppenarbeit die wichtigsten Aspekte und Grundlagen der Beratungsarbeit beleuchtet.

Die Teilnehmer*innen erhalten Hintergrundwissen zu Beratungsprozessen in Studienfragen und gewinnen Handlungssicherheit für beratende Unterstützung ihrer Klient*innen. Sie eignen sich Basiskompetenz in Beratung an und reflektieren sowohl ihre Rolle als Beratende als auch die Grenzen der Beratung.

Diese Veranstaltungen sind interne Angebote speziell für Expertinnen und Experten aus der Studienberatung. Veranstaltungen der niedersächsischen Hochschulen für Studieninteressierte finden Sie unter Termine.

Schließen

Persönliches Beratungsgespräch für Antworten

Wenn noch Fragen offen sind, weitere Informationen benötigt werden oder eine Entscheidung abgesichert werden soll, dann beraten unsere erfahrenen Studienberater vor Ort in allen Fragen des Studiums.

Berater/in finden